Christiane Reinke in den Ruhestand verabschiedet

Am Mittwoch, den 15. März 2017 wurde Christiane Reinke nach 39 Dienstjahren, von denen Sie fast 35 Jahre an der Ludgerusschule Wettringen unterrichtete, in den Ruhestand verabschiedet. Schulleiter Jörn Brakebusch übergab Ihr im Rahmen einer kleinen Feier die Entlassungsurkunde und wünschte Ihr für Ihren neuen Lebensabschnitt alles Gute. Auch Bürgermeister Berthold Bültgerds dankte Christiane Reinke für Ihr jahrzehntelanges Engagement zum Wohle vieler Wettringer Kinder. Den Schlussakkord setzte das Kollegium: Mit einem selbst getexteten Lied wurden noch einmal wichtige Stationen Ihres Lehrerlebens besungen und ein Ausblick auf Ihren wohlverdienten Ruhestand gegeben.

Aktualisierte Jahresplanung

Eine neue aktualisierte Jahresplanung mit allen wichtigen Terminen finden Sie nachfolgend als Download.

Jahresplanung 2016_17 Eltern-neu.pdf
PDF-Dokument [225.2 KB]

Karneval mit Clown Olli aus Köln

Nicht nur das Schreiben, Rechnen, Lesen gehört zur Vorbereitung auf das Leben. Dazu gehört auch, dass man lernt, froh und heiter zu feiern. Und diese Unterrichtsstunde gab am Freitag in der Praxis. Schulkarneval war angesagt. Für eine Stunde wurde in der großen Aula Gemeinschaftsunterricht gemacht und Clown Olli aus Köln übernahm das Amt des Lehrers. Er verstand es, die Aufmerksamkeit der Kids zu fesseln und die farbenfroh verkleideten Schülerinnen und Schüler  mit einzubeziehen. Statt eines ins Heft gemalten lachenden Gesichts für gute Leistungen gab es das strahlende Lachen in den Kindergesichtern. Die wirklichen Lehrer waren übrigens nicht mehr wiederzuerkennen. Dafür fand man Engelchen und Teufelchen. Schulleiter Jörn Brakebusch fungierte als superfein geschniegelter Oberteufel, in dessen „Hölle“ alles bestens lief, auch als um 11 Uhr zur großen Polonaise aufgerufen wurde. Es war ein gelungener Schulkarneval, darüber waren sich alle einig, besonders die Kids.

Theaterprojekt: "Mein Körper gehört mir"

Münsterländische Volkszeitung vom 03.02.2017

Ludgerusschüler spenden Geld für soziale Projekte

Münsterländische Volkszeitung vom 21.12.2016

"Oldie-AG" der OGs besucht Elisabethstift

Münsterländische Volkszeitung vom 24.12.2016

Weihnachtsfeier in der Ludgerusschule

Münsterländische Volkszeitung vom 24.12.2016

350€ für die Schülerbücherei durch Waffelbackaktion am Basteltag

Münsterländische Volkszeitung vom 09.12.2016

Der Nikolaus besucht die Ludgerusschule

Der Nikolaus war am Nikolaustag in der Ludgerusschule zu Gast. Er brachte den Kindern des 1. Jahrgangs in seinem Sack Stutenkerle und Bücher mit.

Mit großen Augen wurde er in den Klassenräumen empfangen. Der Nikolaus nahm sich für jedes Kind Zeit und sprach mit ihm. Die Schülerinnen und Schüler konnten kaum glauben, dass der Bischof von Myra so viel über die Schulkinder in Erfahrung gebracht hatte. Mit Liedern und Briefen wurde der Nikolaus von freudestrahlenden Kindern verabschiedet.

Er versprach, wenn seine Zeit es zulässt, auch im kommenden Jahr wieder die Wettringer Grundschule aufzusuchen.

Basteltag an der Ludgerusschule

Traditionell waren am Donnerstag vor dem ersten Advent alle Schüler einen Vormittag lang damit beschäftigt, ihre Klassenräume in ein weihnachtliches Gewand zu hüllen. Unter tatkräftiger Unterstützung zahlreicher Eltern wurde geschnitten, gefaltet, geklebt und vieles mehr. Ohne diese gute Zusammenarbeit zwischen Elternschaft und Schule würde es nicht jedes Jahr aufs Neue gelingen die gesamte Schulgemeinschaft in eine vorweihnachtliche Stimmung zu versetzen. Am Ende war in jedem Klassenraum die Vorfreude auf das bevorstehende Fest zu sehen.

Darüber hinaus war das Schulgebäude von einem angenehmen Waffelduft erfüllt, der bis zum nächsten Tag anhielt. Die Elternschaft der  4. Klassen hat, dank zahlreicher Teigspenden unzählige Waffeln verkauft. Die gesamten Einnahmen aus dieser Waffelaktion sind für die Schülerbücherei bestimmt.

Der Basteltag war ein rundum gelungener Tag für die Kinder, Eltern und Lehrer, der das Schulleben an der Ludgerusschule wieder einmal bereichert. Die alljährliche Vorfreude auf das bevorstehende Weihnachtsfest hat in der Ludgerusschule sichtbar begonnen.

Waldexkursion der Klassen 4a und 4c

Schwimmwettberb der Ludgerusschule

Am Mittwoch, den 16.11.2016 fand in der Ludgerusschule der jährliche Schwimmwettbewerb statt. Die Kinder des 3. und 4. Jahrgangs zeigten ihre Bestleistungen im 50 m Brust- und im 25 Meter Kraulschwimmen.

Mit viel Freude und Eifer sprangen die Schülerinnen und Schüler ins Becken des Wettringer Hallenbades und schwammen mit lautstarker Unterstützung ihrer Mitschüler um die Wette. Unter Leitung von Schwimmmeister Heinz-Hermann Rengers, der Auszubildenden Stefanie Dankbar und mit tatkräftiger Hilfe vieler Eltern, welche die Zeiten stoppten, gelang ein spannender Vormittag. Alle Schülerinnen und Schüler zeigten, dass es in Wettringen kaum Kinder gibt, die keine Wasserratten sind.

Die Siegerehrung des Schwimmwettbewerbs fand am Freitag, 18.11.2016 in der Aula der Ludgerusschule statt. Alle erst- bis drittplatzierten Kinder erhielten eine Urkunde und zusätzlich eine Eintrittskarte in das Wettringer Hallenbad.

Hausmeister Heinz Rehers in den Ruhestand verabschiedet

Einen ausführlichen Artikel der Münsterländischen Volkszeitung finden Sie nachfolgend als Download.

Rikscha.jpg
JPG-Datei [1.7 MB]

Neuer Anstrich für den Schulhof

Abris der Albert-Schweitzer-Schule

Heinz Rehers geht in den Ruhestand

Der letzte Tag in Uniform

Am Freitag, den 02.09.2016 war es soweit. Antonius Schomann, bei den Kindern der Ludgerusschule wohl der berühmteste Polizist der Welt, trug ein letztes Mal seine Uniform. Nach vielen Jahren seiner Diensttätigkeit als Verkehrspolizist begleitete er in den letzten Jahren unzählige Kinder in den örtlichen Kindergärten sowie Schulen und sorgte prägend dafür, dass sich die Wettringer Kinder sicher im Straßenverkehr bewegen können. Er war für die Schülerinnen und -schüler stets ein Polizist zum Anfassen und stand ihnen immer mit einem offenen Ohr gegenüber. Aus diesen genannten Gründen wollten es sich die Kinder der Ludgerusschule nicht nehmen lassen ihren Herrn Schomann gebührend in seinen verdienten Ruhestand zu verabschieden. Alle versammelten sich vor der Schule und trugen ihm zu Ehren ein kleines Ständchen vor.

Auch unter den Kollegen der Ludgerusschule war Antonius Schomann stets geschätzt. Er zeigte sich stets gut gelaunt und trug durch seine offenherzige Art, seine Vorliebe für den Fußball sowie zahlreiche nette Anekdoten aus seiner Dienstzeit dazu bei, dass sich die positive Ausstrahlung auf seine Umgebung übertrug. Er war ein Verkehrspolizist, der seine Arbeit liebte und zeigte dies im Umgang mit den Kindern sowie dem Lehrerkollegium. Mit Antonius Schomann geht ein gerngesehener Gast der Ludgerusschule. Aus diesem Grund verabschiedete sich auch das Kollegium, vertreten durch den Lehrerrat Ursula Heller sowie Thomas Hundrup, bei ihm und bedankte sich mit einem „Ludgerusschulkuchen“, so dass er das letzte Mal etwas Süßes aus dem Lehrerzimmer entführen konnte. „Das ist die größte Gefahr“, sagte er vor einigen Wochen, als er mit seinem Nachfolger Markus Tasche zur Vorstellung und Übergabe in der Schule war, „im Lehrerzimmer gibt es viele Leckereien, da ist die Versuchung immer groß.“ Nun beginnt für Antonius Schomann eine neue Zeit und die Ludgerusschule wünscht ihm für diesen Abschnitt alles erdenklich Gute.

Handballtag für die Viertklässler

Einen ausführlichen Bericht der Münsterländischen Volkszeitung zum Handballtag finden sie nachfolgend als Download.

Artikel_Handball.jpg
JPG-Datei [2.5 MB]

Einschulung an der Ludgerusschule

Neuer Schulwegeplan für das Schuljahr 2016/17

Mit dem ersten Schultag wird sich für Ihr Kind einiges verändern. Die gemeinsame Aufgabe von Schule, Polizei, Gemeinde und Ihnen als Eltern ist es, den Schulweg für Ihr Kind möglichst sicher zu gestalten und dass Ihr Kind den Schulweg selbständig bewältigen kann.

Ihre Aufgabe ist es, mit Ihrem Kind den Schulweg vor dem ersten Schultag einige Male einzuüben. Seien Sie dabei stets Vorbild im Straßenverkehr und achten Sie darauf, dass Ihr Kind helle und reflektierende Kleidung trägt. Gehen Sie rechtzeitig los

Der folgende, aktuelle Schulwegplan der Gemeinde unterstützt Sie dabei, einen sicheren Schulweg auszuwählen.

Schulwegeplan2016.pdf
PDF-Dokument [99.6 KB]